SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Zwei jugendliche Diebe stehlen Jeremys Königstrommeln. Panda schweigt und gerät, aufgrund eines vorhergehenden Streits, selber in Verdacht der Dieb zu sein.

Die Overbecks haben große finanzielle Sorgen. Sie bieten das Kontor und den Boden der Pfefferkörner zum Kauf an. Das müssen die Pfefferkörner verhindern.

Dieses Mal müssen die Pfefferkörner eine Suchaktion starten: Vivi ist auf der Suche nach Ulis Hund ins unterirdische Kanalsystem des Hafens geraten.

Die Pfefferkörner Emma und Max finden auf dem Sperrmüll einen alten Koffer mit Sneakern und einem Feuerwehranzug. Doch es handelt sich um Diebesgut!

Die Pfefferkörner stehen vor ihrer bisher größten Bewährungsprobe.

Fiete und Cem finden eine Schlange einer äußerst seltenen Art. Eindeutig ein Fall für den Tierschutz! Die Pfefferkörner wollen die Schlange retten.

Leyla Dschami gerät ins Visier der Zollfahndung. Sie soll Raubkunst aus Syrien eingeführt haben. Die Pfefferkörner glauben an ihre Unschuld.

Pfefferkorn Max hat den Verdacht, dass sein Freund Lennard ein Nazi ist und möglicherweise verantwortlich für einen feigen Angriff auf Ninas Bruder Matteo.

Jemand hat das Klettergerüst in der Kita in Brand gesetzt. Kokel-Kevin wird verdächtigt, doch die Pfefferkörner glauben, dass es einer seiner Nachbarn war.

Themba werden in der Schule 200 Euro gestohlen, die er von seinen Eltern für das Durchlichtmikroskop bekommen hat. Die Pfefferkörner ermittteln!

KiKA aktuell - 206. Nachrichten aus dem Jenseits

Folge vom 16.03.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Edith Schröder, eine Bekannte von Kira, wird auf dem Friedhof von einer jungen Frau angesprochen, die sich als Medium ausgibt. Sie bietet Edith an, in einer kostspieligen Sitzung Nachrichten von ihrem verstorbenen Ehemann zu empfangen. Nachrichten aus dem Jenseits sind in Kiras Augen Quatsch. Oder könnten die weißen Federn, die sie in letzter Zeit ständig überall sieht, eine ganz andere Bedeutung haben?

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?