SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Schau in Yannicks und Valentins Welt

Nächste Folge am 22.09.2019

um 20:35 Uhr

Schau in Yannicks und Valentins Welt

Valentin und Yannick teilen eine gemeinsame Leidenschaft: das Tanzen. In ihrer Gruppe den "Tanzteenies" treffen sie sich vier mal im Jahr und tanzen bei Wettbewerben eine Mischung aus klassischem Ballett, Modern Dance und Volkstanz.

Tanzen verbindet

Yannick sah Valentin vor zwei Jahren bei einem deutschen Ballettwettbewerb tanzen und war begeistert. Er animierte Valentin bei den "Tanzteenies" mitzumachen. Eine Gruppe von vier Jungs, die zusammen trainieren, plaudern und an Wettbewerben teilnehmen. Gemeinsam wollen sie auf eine staatliche Ballettschule gehen und Profitänzer werden.

Yannick wohnt in Haßfurth. Er tanzt, seit dem er drei Jahre alt ist, jeden Tag in der Balletschule seiner Mutter. Meistens trainiert er nur mit Mädchen. Nur wenig Jungs trauen sich in die Ballettschule.

Yannick hat Probleme mit dem Knie. Er kann wahrscheinlich kein Profi werden. Eine staatliche Ballettschule würde ihn nicht nehmen. Es hat lange gedauert, bis er sich die gesundheitlichen Probleme eingestehen konnte. Aber er verzweifelt nicht daran. Yannick tanzt weiter, denn es macht ihm unglaublich viel Spaß.

Valentin wohnt in Augsburg. Ballett ist seit seinem 6. Lebensjahr seine Leidenschaft. Seine Mutter war Bauchtänzerin. Sie hat ihn dazu bewegt auch zu tanzen. Er nimmt jeden Tag am Balletunterricht teil. Doch Valentin wird in der Schule deswegen geärgert.

Jungen und Ballett?

Yannick ist schon älter und kennt das Problem mit den Mitschülern. Die meisten Jungen können nicht verstehen, dass jeder Ballett tanzen kann - egal ob Mädchen oder Junge. Wenn Valentins Mitschüler so etwas sagen wie "Rosa Ballerina", kann Yannick ihn trösten. Er kennt diese gemeinen Sprüche aus der Schule und hat gelernt, damit umzugehen.

Valentin und Yannick haben eine weitere Gemeinsamkeit. Sie üben beide den Kampfsport Judo aus. Die beiden trennt eine dreistündige Fahrt, aber das ist ihnen egal. Sie pflegen ihren Kontakt auch über die Distanz. Yannick und Valentin haben schon ein nächstes Ziel für die Zukunft: einen Tanz zu zweit aufführen.

(K)eine Frauensache?

Tanzen | Rechte: colourbox.com

Ballett

Wusstest du, dass das Ballett, ähnlich dem Schauspiel, ganz lange nur den Männern vorbehalten war? Der Balletttanz entstand im 15. und 16. Jahrhundert. Erst 1681, als König Ludiwg, der Vierzehnte, eine Ballettschule gründete, durften die ersten Frauen öffentlich tanzen.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?