Streit unter Freunden

KUMMERKASTEN

Streit unter Freunden

Sabine Marx im Interview

Zu jeder guten Freundschaft gehört Streit dazu. Das ist völlig normal. Was können Eltern bei einem Streit ihres Kindes tun und wie lernen Kinder Konflikte zu lösen?

Auf die Plätze, zoffen, fertig, los! nach oben

Welche Themen führen bei Kindern häufig zu Streit?

Sabine Marx: Wenn Kinder streiten, kann es um Dinge gehen, die beide Kinder mögen und zur selben Zeit haben, aber nicht teilen möchten. Vergleiche von Fähigkeiten und Talenten können einen Streit auslösen: Wer ist der Beste, Schnellste, Klügste, Schönste etc. Es kommt zu einem sich miteinander messen und gegeneinander konkurrieren. Kinder empfinden Neid oder Eifersucht oder haben Angst, nicht mehr gemocht oder ausgeschlossen zu werden.

Welche Gefühle haben Kinder und Jugendliche bei einem Streit?

Sabine Marx: In einem Streit geht es nie nur um die Sache, es sind immer auch Gefühle beteiligt, so zum Beispiel Angst, Trauer, Ärger oder Wut.

Welche Gefühle vorherrschen und wie ein Streit erlebt wird, hängt vom Grund des Streites und der Art und Weise ab, wie gestritten wird. So ist es auch möglich, sich in einem Streit als sehr lebendig und kraftvoll zu erleben, wenn man es schafft, für seine Meinung einzutreten und vielleicht andere vom eigenen Standpunkt überzeugen kann oder man einen Kompromiss findet, mit dem beide Seiten leben können. Solche Erfahrungen können das Gefühl von Selbstwirksamkeit erzeugen und Mut machen, für eigene Interessen einzutreten.

Manche Streits werden über Freunde oder Dritte ausgetragen. Wie können Kinder darauf reagieren?

Sabine Marx: Nicht offen ausgetragene Streits sind eine große Herausforderung und nur zu lösen, wenn diejenigen, die den Konflikt miteinander haben, ihn direkt besprechen. Eine hilfreiche Regel dabei ist, dass der Konflikt nur von den beiden ausgetragen wird, die daran beteiligt sind und Dritte sich raushalten. Es sei denn, eine dritte Person wird von beiden Streitpartnern um Vermittlung gebeten. Sie können Ihr Kind ermutigen, das offene Gespräch zu suchen.

Einmischen oder Raushalten als Elternteil?

Sabine Marx: Grundsätzlich ist es hilfreicher, wenn Eltern sich in einem Streit zwischen Kindern nicht einmischen und möglichst nicht Partei ergreifen. Bei sehr heftigen oder festgefahrenen Auseinandersetzungen können Eltern versuchen, moderierend zur Seite zu stehen und zu helfen, dass die Streitenden ihre Gefühle und Bedürfnisse äußern können, sich gegenseitig zuhören, Wünsche an den jeweils anderen äußern und sich dann überlegen, wie ein Kompromiss aussehen könnte, mit dem beiden Seiten leben können.

"Richtig" streiten nach oben

Sabine Marx: Menschen sind unterschiedlich und es ist eher unwahrscheinlich, dass alle immer im selben Moment dieselben Bedürfnisse haben und das Gleiche wollen. Deshalb treten auch in Freundschaften früher oder später Konflikte auf, die zu Streit führen können. Streit unter Freundinnen und Freunden ist also normal. Daher muss es nicht das oberste Ziel sein, einen Streit zu vermeiden. Damit eine Freundschaft jedoch auch nach einem Streit weitergehen kann und eine Auseinandersetzung überlebt, ist es wichtig, fair miteinander zu streiten und sich an Regeln zu halten.

Streitregeln Das heißt ...
  • Kein Einsatz von körperlicher und verbaler Gewalt
... Schlagen, Treten, Schubsen etc. sind verboten, ebenso persönlich verletzende Äußerungen. 
  • Die Streitpartner hören sich gegenseitig aufmerksam zu.
  • .... auch wenn man den Standpunkt des anderen nicht akzeptiert, zu versuchen, ihn zu verstehen.
  • Eine Auseinandersetzung wird nicht schriftlich ausgetragen.
... es ist hilfreich, sich beim Streiten gegenüber zu sitzen oder zu stehen und sich in die Augen schauen zu können.
Kein Türen knallen, wegrennen, sich ignorieren oder schmollen ... auch wenn es schwerfällt, versuchen, den Streit auszuhalten und eine Lösung oder einen Kompromiss zu finden.

Wie geht es weiter nach dem Streit? nach oben

Wie kann man sich wieder vertragen und einen Streit beenden?

Sabine Marx: Ein Streit muss nicht das Ende einer Freundschaft bedeuten. Wichtig ist die Bereitschaft, trotz Meinungsverschiedenheiten wieder aufeinander zu zugehen. Eine Idee kann sein, in entspannten Zeiten mit der Freundin oder dem Freund Versöhnungsrituale einzuführen, so zum Beispiel sich anlächeln, mit den Augen zwinkern, sich die Hand reichen, eine Umarmung, auf die Schulter klopfen,  einen Versöhnungskakao trinken oder -eis essen gehen.

Wird nach einem Streit wieder alles, wie es vorher war?

Sabine Marx: Ein heftig geführter Streit mit körperlichen oder verbalen Verletzungen kann eine große Belastung für eine Freundschaft sein. Doch grundsätzlich kann sich jeder mal daneben benehmen und hat mindestens eine zweite Chance verdient. Voraussetzung ist dann jedoch eine aufrichtige Entschuldigung für die Fiesheiten, die ausgeteilt wurden.

Wenn ein Streit fair ausgetragen wird, kann er eine Freundschaft sogar stärken: Man hat das Gefühl, dem anderen gegenüber authentisch sein zu können und sich nicht verstellen zu müssen. Das gegenseitige Vertrauen wächst, sich offen sagen zu dürfen, was einen stört, ohne Angst zu haben, dass die Freundschaft auseinanderbricht.

Manche Freundschaften enden nicht im Streit, aber man lebt sich auseinander. Wie können Kinder damit umgehen?

Sabine Marx: Eine wichtige Lernerfahrung im Leben ist: Menschen entwickeln und verändern sich. Das kann dazu führen, dass auch Freundschaften sich verändern oder sogar auseinandergehen. Sie können Ihr Kind unterstützen, indem Sie ihm solche Zusammenhänge erklären und die Trauer um eine verlorene Freundschaft mittragen, aushalten und es liebevoll trösten. Es hilft, das Kind zu ermutigen, die tollen Momente einer Freundschaft als schöne Erinnerung zu bewahren. Veränderungen und Entwicklungen sind nicht nur schmerzhaft, sondern können auch neue Erfahrungen, Begegnungen und Freundschaften ermöglichen.

Hey, Sabine | Rechte: KiKA | Sabine MArx

Die Expertin

Sabine Marx

Sabine Marx ist die Beraterin des KUMMERKASTEN-Teams. Sie ist Leiterin der Diakonie eMail-Beratung für Kinder und Jugendliche und gibt auf den Erwachsenenseiten regelmäßig Tipps zu den Themen.

Sie haben Fragen zum Thema? Dann schreiben Sie uns!

Kommentar verfassen

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Alle anderen Angaben sind freiwillig. Wenn wir Ihnen antworten sollen, bitte E-Mail-Adresse angeben.

sara laves am 20.04.2019 um 13:19 Uhr

danke weil ich ein projekt habe und jetzt alles weiss