SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Um Wüstensand zum Bauen verwenden zu können, müssen die Sandkörner mit Kunstharzen verklebt werden.

Die Zukunftsmacherinnen zeigen dir einfache Alternativen für Plastik.

Die Naturfreundejugend aus Niedersachsen möchte auf die Problematik des Atommülls aufmerksam machen.

Olli wünscht sich weniger Stau auf den Straßen. Er denkt, breitere Straßen und kostenlose öffentliche Verkehrsmittel würden das Problem lösen.

Felix lebt in der Stadt der Zukunft im Jahr 2121. IZA schickt ihn per Zeitreise an Orte, die heute schon zukunftsweisend für die Städte der Zukunft sind.

Zukunftsautomat IZA schickt Felix an zukunftsweisende Orte, die umweltfreundliche Energie nutzen. Felix erklärt, was "Urban Gardening" und "Aquaponing" ist.

ERDE AN ZUKUNFT - Atommüll endlich sicher?

Folge vom 15.11.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Der Müll aus Kernkraftwerken ist extrem gefährlich. Es gibt schon Tausende Fässer voller radioaktiv strahlender Abfallprodukte in Deutschland, aber noch keine gute Idee, wo dieser sicher lagern kann: Ein riesiges Zukunftsproblem! Können vielleicht Bakterien kontaminierte Stoffe neutralisieren? Oder ist er etwa im Meer gut aufgehoben? Felix sucht mit einer Geologin nach einem dauerhaft sicheren Platz für den Atommüll.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?