SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Jana will die Politiker wachrütteln, endlich etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Mit der Aktion „Fridays for Future" engagiert sie sich.

Wie verhält sich ein umweltfreundlicher (Berg-) Tourist? Die Zukunftsmacherinnen und Zukunftsmacher des Gymnasiums Berchtesgaden geben Tipps.

Mikroplastik steckt überall! Ob im Sand, Duschgels oder in unserem Essen. Tiere nehmen die kleinen Partikel auf. So landet Plastik auch auf unseren Tellern.

Shoppen im Internet - super easy, erst recht, wenn Apps es erlauben, Kleidung, Möbel und sonstiges virtuell "an- und auszuprobieren". Ist das die Zukunft?

Menschen mit Behinderungen stoßen auf viele Hürden. Wie können in Zukunft alle Menschen überall gleichberechtigt sein?

Gerüche lösen bei jedem gute oder schlechte Gefühle aus. Was wäre wenn etwa das Handy coole Düfte transportiert als Kurznachricht?

Eine Woche komplett auf Plastik verzichten - geht das? Elisabeth probiert es aus.

ERDE AN ZUKUNFT - Die Stadt im Jahr 2121 - Müll als Rohstoff

Folge vom 23.02.2019

Felix lebt in der Stadt der Zukunft im Jahr 2121. Es ist grün, die Luft ist sauber, fliegende Raumbegleiter haben Autos ersetzt und Mülldrohnen recyceln Abfall. Viele Umweltprobleme sind gelöst. Sein Zukunftsautomat IZA schickt Felix per Zeitreise an Orte, die sich schon im Jahr 2016 mit zukunftsweisenden Ideen beschäftigen: Die schwedische Stadt Hammarby hat ein unterirdisches Müll-Entsorgungssystem entwickelt und gewinnt daraus Energie.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?