SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Schrott im Weltraum - Müllabfuhr fürs All

Nächste Folge am 18.08.2019

um 20:00 Uhr

Seitenüberschrift

Im Museum für Außerirdische wird Felix zum Ausstellungsobjekt. Die Außerirdischen betrachten ihn. Museen zum Anfassen hatte sich Felix anders vorgestellt.

Haie sind wichtig für das Gleichgewicht im Meer. Erna und Micha setzen sich für ihren Schutz ein.

IZA berechnet eine Zukunft,in welcher der Mensch die benötigte Energie ohne Rohstoffe erzeugt. Die Energie für Autos und Strom kann zukünftig aus Mond, Regentropfen und Fahrtwind erzeugt werden.

In der Tiefsee leben bis zu 100 Millionen Tier- und Pflanzenarten. Doch es gibt Pläne, dort begehrte Rohstoffe abzubauen - aber mit welchen Folgen?

Seit es Menschen gibt, gibt es Kriege. Sie zerstören durch Waffengewalt das normale Leben. Wäre es daher nicht besser in einer Welt ohne Krieg zu leben?

Die Rohstoffe, aus denen wir heute noch Energie erzeugen können, werden bald verbraucht sein. Am besten wäre eine umweltfreundliche Energiequelle. Mit dieser kannst du dann Licht in dunkle Räume bringen oder morgens die Pfannkuchen braten. Schau dir an, was für einen Wunsch Erik hat.

Philine und ihre Freundin Greta haben einen intelligenten Sensorhandschuh entwickelt. Er hilft sehbehinderten Menschen Entfernungen besser einzuschätzen.

Wie entsteht ein großer Teil des Stroms in Deutschland? Wir erklären, wie Kohlestrom entsteht und was daran so schlecht für die Umwelt ist.

ERDE AN ZUKUNFT - Schrott im Weltraum - Müllabfuhr fürs All

Folge vom 08.09.2018

Rund um die Erde bewegen sich über 4.000 Satelliten im All und jede Menge Müll: Weltraumschrott wie alte Raketenstufen, kaputte Satelliten oder verlorenes Astronauten-Werkzeug. Für die Menschen auf der Erde ist das relativ ungefährlich, denn das meiste verglüht bevor es landen könnte. Für Astronauten hingegen bergen die Schrottteile eine Gefahr. Deshalb brauchen Weltraumflieger eine Weltraum-Müllabfuhr.

Video Link kopieren

So kannst du das Video an deine Freunde verschicken

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?