SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Ewig leben in der Zukunft?

Nächste Folge am 25.08.2018

um 20:00 Uhr

Ewig leben in der Zukunft?

Folge vom 21.04.2018

Noch nie wurden die Menschen so alt wie heute. Ein Kind, das heute geboren wird, hat gute Chancen 100 Jahre alt zu werden. Das hat vor allem mit besseren Lebensverhältnissen zu tun.

Platzprobleme?

Aber stell dir vor, alle Menschen werden so alt. Dann könnte es eng werden auf der Erde. Es wird mehr Platz für Wohnungen, Straßen und Anbauflächen für Nahrungsmittel benötigt. Die Versorgung mit Nahrung wäre ein großes Problem.

Unsterblichkeit?

Forscher versuchen dennoch, dem Geheimnis des ewigen Lebens auf die Spur zu kommen. Ein beliebtes Forschungsobjekt sind die Killifische. Killifische leben ungewöhnlich kurz, nur drei bis vier Monate. Deshalb werden sie im Labor beobachtet, um mehr über das Altwerden zu erfahren. Forscherinnen wie Miriam erkennen alte Fische schon an ihrem Aussehen: sie sind träge, sehen blass aus und manche haben sogar einen krummen Rücken. Im Labor können Wissenschaftler das Leben der Fische sogar schon ein paar Wochen verlängern.

Sterben

Unsere Zukunftsmacher setzen sich in dem Projekt „Hospiz macht Schule“ mit dem Sterben auseinander. Es ist wichtig, dass man darüber spricht und offen mit dem Thema umgeht. Es hilft im Umgang mit schwerkranken und alten Menschen und dabei mit seiner eigenen Trauer umzugehen. Übrigens: das Wort Hospiz bezeichnet einen Ort, an dem schwerkranke Menschen beim Sterben begleitet werden. Sie erhalten dort viel liebevolle Hilfe.

Künstliche Intelligenz – die Lösung?!

Wir sterben, da unser Körper irgendwann zu alt wird und nicht mehr kann. Genauer gesagt, bauen unsere Körperzellen ab. Aber wie wäre es, ganz ohne diesen Körper weiterleben zu können? Einige Forscher glauben, dass man einen digitalen Zwilling erschaffen kann. Mit den Erinnerungen und Gedanken, die einen Menschen ausmachen, wird ein Computer gefüttert. Es würde also reichen, wenn wir unseren Geist in einen anderen Körper einsetzen. Eine abgefahrene Vorstellung, oder? IZA findet die Idee gut und testet es gleich mal an Felix.

Seite verschicken

Du kannst einen Link auf diese Seite ganz einfach weiterschicken:

Hinweis: Keine der Daten, die du hier eingibst, werden dauerhaft gespeichert.

Erfahre mehr über das Thema Datenschutz!

Die so gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wusstest du schon?

Gesundes japanisches Essen | Rechte: colourbox.com

100 Jahre alt werden

Auf der japanischen Insel Okinawa werden die Menschen besonders alt. Viele der Bewohner leben über 100 Jahre. Forscher rätseln noch, woran das liegt. Wahrscheinlich liegt es an der Ernährung und Lebensweise. Die Einwohner essen viel Obst und Gemüse. Sie bewegen sich bis ins hohe Alter und halten sich so fit.