SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Die Pfefferkörner sind gemeinen Trickbetrügern auf der Spur. Ihre Ermittlungen führen die fünf Detektive zu einem Pärchen, das den Tätern ähnlich sieht.

Bennys Vater wird kurz vor seiner Entlassung im Gefängnis erpresst und soll verbotene Substanzen schmuggeln. Können die Pfefferkörner den Deal verhindern?

Henri findet heraus, dass der Tee radioaktiv verseucht ist. Doch erst als er gekidnappt wird, erkennen die Pfefferkörner den Ernst der Lage.

Die Pfefferkörner müssen einen Juwelendiebstahl verhindern. Dabei geht es um nichts Geringeres als den wertvollsten Diamanten der Welt!

Erpresser sind unterwegs. Ein Fall für die Pfefferkörner! Doch dann verschwindet auch noch Matteo. Haben Erpressung und Verschwinden was miteinander zu tun

Emma und Henri sind ausgewandert und das Kontor ist geschlossen. Ist dies das Aus der Pfefferkörner? Nina und Max treffen durch Zufall auf Jessi und Luis.

Oma Lenis Imbisswagen hat einen neuen Standplatz. Doch einem Kneipenbesitzer in der Nähe, gefällt das gar nicht und er setzt alles daran sie zu vergraulen.

Erst finden die Pfefferkörner Blutflecken an Sven Dierksens Arbeitsplatz und dann wird noch die ganze Fischbude verwüstet. Sind Hoologans hinter ihm her?

Nina, Jessi und Max machen ein Praktikum im Seniorenheim. Doch Frau Prühse bekommt nicht die Tabletten die ihr verschrieben werden. Ein Tablettentausch?

Die Pfefferkörner müssen sich von Nina trennen. Als es zu einem Raub kommt, verlaufen ihre Ermittlungen im Sand, bis Ceyda auftaucht.

Die Pfefferkörner - 125. Der verschwundene Engel

Folge vom 07.10.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Der siebte Todestag von Max Eltern rückt näher. Doch Max will auf keinen Fall zum Friedhof, um ihr Grab zu besuchen. Er meint, das reiße nur alte Wunden auf. Doch eine Engelsstatue wird vom Friedhof gestohlen und alles deutet darauf hin, dass jugendliche Okkultisten dahinter stecken. Max will die Täter schnell dingfest machen, um den Friedhof nicht mehr sehen zu müssen. Doch er gerät dabei selbst in Verdacht.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?