SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

In einem Park werden vergiftete Hundeköder ausgelegt. Bei ihren Ermittlungen stoßen die Pfefferkörner auf mehrere Verdächtige.

Die Pfefferkörner sind Dealern auf der Spur. Handelt das verdächtige Pärchen mit Pillen die Linas Mitschülerin in Trance versetzt haben?

Als auf einmal die gesamten Daten der Schülerzeitung gelöscht sind, verdächtigt der neue Redaktionsleiter Achim, Vivi. Ein Fall für die Pfefferkörner.

Die Pfefferkörner Pinja und Stella werden Zeugen, wie der Vater ihrer Schulfreundin Amscha von drei Männern attackiert wird.

Abiturientin Antonia erpresst ihren Lehrer, den Pflegevater von Tayo und Femi. Die Pfefferkörner müssen helfen, damit Martin seinen Job nicht verliert.

Laurenz hat beobachtet wie Moritz von älteren Schülern verprügelt und dabei gefilmt wird. Die Pfefferkörner wollen den Film als Beweis kopieren. Zu riskant?

Das neue Team der Pfefferkörner, Emma, Sophie, Themba, Lina und Rasmus, erlebt sein erstes gemeinsames Abenteuer.

Mit der Hilfe der Pfefferkörner finden David und der neue Mitschüler Marvin heraus, dass sie tatsächlich Zwillinge sein könnten. Doch wie kann das sein?

Yeliz wird beschuldigt ein Mobbing-Video, in dem ihr Mitschüler bloßgestellt wird, ins Internet gestellt zu haben. Ihre Unschuld muss bewiesen werden.

Vivis Nachhilfeservice entpuppt sich als Betrüger. Vivi ist verzweifelt. Sie will doch nur aufs Kästner-Gymnasium. Können die anderen Pfefferkörner helfen?

Die Pfefferkörner - 116. Hortensienschneider

Folge vom 30.11.2018 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Ninas Vater Antonio bereitet die Blumenbeete auf dem Schulhof für den Wettbewerb "Deutschlands schönster Schulgarten" vor. Seine Frau Maria hat ihren Verlobungsring versetzt, um ihm dafür eine große Menge Hortensien zu spendieren. Ausgerechnet diese werden mitten in der Nacht einfach geköpft. Die Enttäuschung ist groß. Die Pfefferkörner machen sich daran, den Täter zu finden. Nina hat unterdessen ein ganz anderes Problem.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?