SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Der 100. Pfefferkörner-Fall! Gerade wurde der Störtebeker-Schädel aus dem Museum geklaut. Doch anstatt zu ermitteln, streiten sich die Freunde.

Lisha verteilt Flugblätter für das Casting der neuen Pfefferkörner, dabei trifft sie auf Nele, die sie vor Taschendieben warnt.

Nele beobachtet, wie der Betreiber des Escaperooms, einem Jugendlichen Drogen verkauft. Die Pfefferkörner müssen ermitteln.

Katja bekommt von einer Agentin einen Vertrag angeboten und ist überglücklich. Die anderen Pfefferkörner denken jedoch es handle sich um eine Betrügerin.

Die Pfefferkörner helfen in der Kleiderkammer, Spenden für Flüchtlinge zu sortieren. Am nächsten Tag finden sie die Kammer verwüstet vor.

Paul ersteht von Igor ein Ölbild. Doch dann will Igors Chef das Gemälde dringend zurück haben und nimmt ihm seinen Hund weg. Was verbirgt das Bild?

Auf der Suche nach einer gestohlenen Hündin stoßen die Pfefferkörner auf ein geheimes Labor, indem eine Tierärztin illegal Hunde klont.

Yanis, der neue Mitschüler der Pfefferkörner, gerät an eine Gang die mit Glücksspiel zocken. Das Geld kann er gut für ein neues Skateboard gebrauchen.

Kira gerät unter Verdacht, eine Diebin zu sein. Selbst ihr Vater zweifelt an ihrer Unschuld. Und dann kommt auch noch ihre Cousine Alicia zu Besuch.

Tayo und Olufemi finden eine alte Frau auf der Straße und bringe sie ins Hauptquartier. Doch irgendwas stimmt mit ihr nicht. Die Pfefferkörner ermitteln.

Die Pfefferkörner - 159. Doppelleben

Folge vom 09.01.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Till findet raus, dass Anne, Lukes neue Freundin, ein Doppelleben führt: sie hat drei Ausweise mit verschiedenen Namen, verkleidet sich und lügt, dass sich die Balken biegen. Die Pfefferkörner schlussfolgern, dass sie eine Wirtschaftsspionin sein muss, die Lukes Erfindung an ein Konkurrenzunternehmen in China verkauft. Doch als sie sie gemeinsam zur Rede stellen, behauptet sie, selbst Detektivin zu sein.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?