SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Als Jale plötzlich bewusstlos zusammenbricht, glaubt Ramin, dass es etwas mit dem kostbaren Teppich zu tun haben könnte. Und tatsächlich: er ist verseucht.

Tayo wird beschuldigt eine wertvolle alte Christbaumkugel zerdeppert zu haben. Doch er ist unschuldig! Können die Pfefferkörner helfen?

Die Kleider für den Modewettbewerb wurden zerstört und Sophie wird beschuldigt. Doch die Pfefferkörner halten ihre Freundin von Beginn an für unschulig.

Mit der Hilfe der Pfefferkörner finden David und der neue Mitschüler Marvin heraus, dass sie tatsächlich Zwillinge sein könnten. Doch wie kann das sein?

Die Pfefferkörner helfen in der Kleiderkammer, Spenden für Flüchtlinge zu sortieren. Am nächsten Tag finden sie die Kammer verwüstet vor.

Luis und Jessi sind mit der Hündin Feline auf Geocaching-Tour. Dabei stürzt die Hündin auf einem verlassenen Fabrikgelände in einen dunklen Schacht.

Fiete ist verschwunden. Nur eine ins Holz gekratze Nachricht können die restlichen Pfefferkörner noch auffinden.

Bei einer Razzia wird Paul eine Tüte mit Extasy-Pillen untergejubelt. Können die Pfefferkörner helfen und Pauls Unschuld beweisen?

Karol kommt auf die Spur eines spektakulären Bilderdiebstahls. Die Pfefferkörner setzen alles in Bewegung um das wertvolle Gemälde wiederzubekommen.

Luke landet mit gebrochenem Bein im Krankenhaus, nachdem die neue Hightechbremse am Fahrrad zerbricht. Ein Fall für die Pfefferkörner.

Die Pfefferkörner - 155. Toms Vater

Folge vom 18.11.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Pinja wird von ihrem Klassenkameraden Tom wegen ihrer Brille so fies gemobbt, dass sie sich nicht mehr in die Schule traut. Ramin spielt mit dem Jungen in derselben Hockeymannschaft und stellt ihn zur Rede. Kurz darauf ist Ramins Uhr verschwunden und alle ahnen: Der Dieb kann nur Tom gewesen sein. Als Ramin Tom auflauert, sieht er, dass sein Rücken grün und blau ist. Tom wird zu Hause geschlagen. Die Pfefferkörner wollen Tom helfen.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?