SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

21. Graffiti

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 18.03.2020

Seitenüberschrift

Als Yeliz ihren neuen Freund Milo zu Rede stellt, ob er an dem Verkauf illegaler Diätpillen beteiligt sei, bringt sie sich und Laurenz in große Gefahr.

Adea soll mit ihrer Familie abgeschoben werden und findet Zuflucht bei den Pfefferkörnern. Doch sie ist hin- und hergerissen.

Das neue Team der Pfefferkörner, Emma, Sophie, Themba, Lina und Rasmus, erlebt sein erstes gemeinsames Abenteuer.

Auf der Party tauchen plötzlich vier vermummte Jugendlich auf, randalieren und verschwinden anschließend. Ein Fall für die Pfefferkörner!

Auf einem Ausflug der Umwelt-AG geraten das Pfefferkorn Jale und ihr Freund Timo auf die Spur von Wilderern. Doch verdächtigen sie die Richtigen?

Die Pfefferkörner erfahren, dass eine Bande von professionellen Hundedieben in Hamburg unterwegs ist. Und dann verschwindet auch noch Hund Pepper.

Karol verkauft das Madonnengemälde, welches er von seinem Onkel geschenkt bekommen hat, für wenig Geld. Doch dann findet er heraus, was das Bild wert ist.

Vivi wird gekidnappt und als Lösegeld werden wertvolle Comics gefordert, die im Besitz der Pfefferkörner sind. Was nun?

Uli ist misstrauisch wegen Andrejs neuen Kombin, den er in Petersbrug gekauft hat. Unterdessen wälzen Natascha und Jana Liebesprobleme.

Als die Pfefferkörner den Grund für das Verschwinden der Tochter des pakistanischen Geschäftspartners der Krogmanns herausfindet, sind sie schockiert.

Die Pfefferkörner - 21. Graffiti

Folge vom 09.10.2017 FSK: ab 6

Vivi entdeckt, dass der Findling aus der Elbe mit Graffitis besprayt wurde. Passanten halten Vivi für die Täterin. Die 13-jährige Sprayerin Anka verhilft Vivi zur Flucht. Vivi ist fasziniert von dem Mädchen und folgt ihr. Sie bekommt mit, dass Anka Streit mit ihrer Graffiti-Crew hat. Ihr wird vorgeworfen, den Findling im Alleingang "gebombt" zu haben. Die Crew will es ihr heimzahlen. Ein Fall für die Pfefferkörner.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?