SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

16. Der Bär ist los

zurzeit nicht bei KiKA,

letzte Ausstrahlung am 18.03.2020

Seitenüberschrift

Die Pfefferkörner sind vermummten Tätern auf der Spur, die seit einiger Zeit Frauen überfallen. Sie engagieren ihre alte Freundin Jana als Köder.

Karol hat es mit zwei gefährlichen Schutzgeld-Erpressern zu tun, die eine Aussage von ihm vor Gericht verhindern möchten. Doch die Pfefferkörner sind da!

Im Café Goldmann herrscht Rattenalarm - die Pfefferkörner vermuten Sabotage. Doch wer soll es ausgerechnet auf Mayas neuen Kaffeehandel abgesehen haben?

Luis und Jessi sind mit der Hündin Feline auf Geocaching-Tour. Dabei stürzt die Hündin auf einem verlassenen Fabrikgelände in einen dunklen Schacht.

Die Pfefferkörner Laurenz, Yeliz, Lilly, Marie und Karol kommen durch die Nachforschungen des kenianischen Journalisten Mado Verbrechern auf die Spur.

Luke landet mit gebrochenem Bein im Krankenhaus, nachdem die neue Hightechbremse am Fahrrad zerbricht. Ein Fall für die Pfefferkörner.

Als sich Lina heimlich die alte Segeljolle leiht, die gestiftet werden soll, wird diese gestohlen. Hochverdächtig ist ein zwielichtiger Antiquitätenhändler.

Tayo wird beschuldigt eine wertvolle alte Christbaumkugel zerdeppert zu haben. Doch er ist unschuldig! Können die Pfefferkörner helfen?

Die Pfefferkörner Laurenz, Yeliz, Lilly, Marie und Karol müssen aus ihrem Hauptquartier ausziehen. Der Lagerboden soll an einen Investor verkauft werden.

Die Pfefferkörner Emma und Max finden auf dem Sperrmüll einen alten Koffer mit Sneakern und einem Feuerwehranzug. Doch es handelt sich um Diebesgut!

Die Pfefferkörner - 16. Der Bär ist los

Folge vom 02.10.2017 FSK: ab 6

Jana ist auf Konfrontationskurs mit ihrer Mutter Elisabeth. Deren Freund Kemal ist immer öfter bei ihnen zu Hause und bringt Cem mit. Jana fühlt sich ausgeschlossen. Kurzerhand zieht sie zu ihrem Vater. So erfährt sie früher als geplant, dass dessen neue Frau Jacqueline schwanger ist. Jana flüchtet sich in den Zoo. Hier wird sie Zeuge eines Streitgesprächs. Ein illegal eingeführtes Braunbärenbaby läuft Gefahr getötet zu werden.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?