SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Honig für den Kragenbären

Nächste Folge am 23.02.2020

um 16:35 Uhr

Seitenüberschrift

Video noch über 2 Wochen online

Anna besucht einen außergewöhnlichen Kindergarten hoch oben in den Bergen. Wer hier mitspielen möchte, sollte schwindelfrei und äußerst trittsicher sein.

Grauganspaare bleiben ein Leben lang zusammen. Gemeinsam ziehen sie ihre Jungen auf und prägen sie von klein auf, damit sie wissen, wem sie folgen müssen.

Den Großen Panda kennt jeder. Aber den Roten Panda oder auch "Kleiner Panda" genannt auch? Anna ist nach China gefahren, um die Roten Pandas kennenlernen.

Anna lernt ein Tier kennen, von dem sie noch nie etwas gehört hat: den Takin.

Wer Ordnung, Disziplin und Fleiß im Tierreich sucht, der sollte das Volk der Blattschneiderameisen unter die Lupe nehmen. Das macht Anna.

In China lernt Anna das größte Amphib der Welt kennen: den Riesensalamander. Ausgewachsen ist er fast so lang wie die Tierreporterin groß.

Anna und die wilden Tiere - Honig für den Kragenbären

Folge vom 11.12.2019 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Anna hat das perfekte Gastgeschenk dabei: Honig. Der ist für die Bären mit den großen Kragen. In China besucht die Tierreporterin eine Rettungsstation für Kragenbären, die Jill gegründet hat. Sie hat die Tiere von Bärenfarmen geholt, auf denen sie sehr gelitten haben. In der Rettungsstation können sie sich erholen. Hier haben sie große Gehege, die wie Spielplätze aussehen und Jill und ihre Kollegen lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen.

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?