SCHLIESSEN
 
SCHLIESSEN
FÜR ERWACHSENE

Wie schwer ist der Ameisenbär?

Nächste Folge am 16.08.2020

um 16:35 Uhr

Seitenüberschrift

Wie funktioniert eigentlich so ein Ameisen-Königreich? Tierreporterin Anna liest euch die Geschichte vor?

Warum sucht sich die Mäuse-Frau die tollsten Mäuse-Männer aus? Tierreporterin Anna erzählt es euch.

Anna kann es kaum glauben, aber bei uns in den Wäldern leben riesige Tiere und fast keiner weiß davon. Es handelt sich um wilde Rinder, Wisente.

Tierreporterin Anna erfüllt sich einen Kindheitstraum und geht in Florida mit Delfinen schwimmen, genauer gesagt: mit Großen Tümmlern.

Die Mücke ist eines der gefährlichsten Tiere der Welt. Durch ihren Biss kann sie schwere Krankheiten übertragen. Von Tierreporterin Anna erfährst du noch mehr über das Insekt.

Im Umweltzentrum Listhof bei Stuttgart züchtet Ilona Schmetterlinge. Tierreporterin Anna hilft ihr, Eier einzusammeln und Blättern herbei zu schleppen.

Anna und die wilden Tiere - Wie schwer ist der Ameisenbär?

Folge vom 17.06.2020 Untertitel: Für diese Sendung gibt es einen Untertitel. Mehr Infos

Seinen Namen hat der Ameisenbär, weil er mit viel Phantasie wie ein Bär aussieht. Aber biologisch gesehen hat der Ameisenbär gar nichts mit Bären zu tun. Er gehört zu den Nebengelenktieren - so wie das Gürteltier und das Faultier. Mit Ameisen hat er aber schon zu tun. Sie sind seine Lieblingsspeise. Zum Futtern steckt das zahnlose Tier seine lange Zunge einfach in die Ameisennester. Die Insekten bleiben daran kleben – wie ein Ameisenlolli!

Video Link kopieren

Du verlässt die KiKA-Seiten und wirst zum App-Store weitergeleitet. KiKA ist für den Inhalt des Stores nicht verantwortlich. Möchtest du fortfahren?